Wir haben unsere Blogparade verlängert! ^o^

Gewinnspiel zum 2. Advent

Das zweite Lichtlein brennt und es wird Zeit für eine neue Runde von Plattis weihnachtlichem Gewinnspiel! ^o^

Noch bis zum 10. Dezember 2016 könnt ihr mitmachen und euch die Chance auf eine individuell signierte Erstausgabe von Plattis Weihnachtsbackwerkmärchen und einen frechen Eule-Anhänger für euer Schlüsselbund sichern.

Klickt einfach auf das Bild und schon kommt ihr zum Gewinnspiel. ^.~
Wir wünschen euch auch für diese Runde viel Erfolg und freuen uns, wenn ihr dabei seid! ^_^

Eure Platti und Eure Mie

Gewinnspiel zum 1. Advent

Na denn, ihr Lieben! Die Adventszeit hat seit gestern begonnen und - wie versprochen - halten wir euch in Sachen Gewinnspiel natürlich auf dem Laufenden. ^o^

Das 1. Lichtlein brennt und ihr habt noch bis zum 3. Dezember 2016 Zeit euch mit ein bisschen Glück ein hübsches Weihnachtsgeschenk zu machen! ^.~

Ein Klick aufs Bild und schon landet ihr bei Plattis Gewinnspielrunde zum 1. Advent! ^_^


Wir wünschen euch viel Glück und einen schönen Start in die Weihnachtszeit. ^.^

Eure Platti und eure Mie

Die Blogparade wird verlängert!
"Meine Katze, ihre Marotten und ich"

Tja, ihr Lieben, unsere erste Blogparade ist vorüber und es hat ein paar sehr schöne Ergebnisse gegeben. Daher vielen lieben Dank an alle, die sich an unser Aktion und damit auch an unserem eBook zum Thema "Meine Katzen, ihre Marotten und ich" beteiligt haben! ^o^

Allerdings ... Ja, wenn wir einmal wirklich ehrlich sind, darf es für ein richtig tolles eBook gerade zu diesem speziellen Thema vielleicht doch noch ein bisschen mehr an Inhalt sein. Na ja, und da Weihnachten ohnehin vor der Tür steht - und damit wieder eine große Aktion (dieses Mal von Platti - was so viel heißen soll, dass das eBook aufgrund einer gewissen Überauslastung der Hexenkater-Redaktion so wie so erst im nächsten Jahr erscheinen kann *hüstel*) ...

Jedenfalls dachten wir uns, wir verlängern diese Blogparade noch bis zum Jahresende 2016. ^_^


Lektion 18 oder
Wie Kater Mensch sortiert

Das Licht bewegte sich um den Tisch und erhellte den Eingang, den ich in diese Misere genommen hatte. Je heller es wurde, desto mehr verspannte ich mich und desto unmöglicher wurde es mir, mich aus diesem Klammergriff von Wand und Tisch zu lösen.

„Das darf doch nicht wahr sein“, hörte ich den Menschenmann sagen, als er mich – so nehme ich es an – entdeckte, worauf ich im Gegenzug genau das tat, was ich in dieser Lage als das einzig Richtige erachtete.

Ich zog die Ohren straff zurück, die Nase kraus, zuckte heftig mit der Rute, stäubte meinen Pelz – soweit ich es hier im Spalt vermochte – und fauchte geifernd was das Zeug hielt.

„Riva!“, rief der Menschenmann.

Oh ja, liebe Kätzlein und Katerchen, liebe Mädchen und Jungen, wie es den Anschein hatte, war ich wahrhaft so was von zum Fürchten.